Drainage and surface works

Country: Germany
Language: EN DE
Customer: Hamburger Hochbahn AG
Number: 7549072
Publication date: 06-02-2018
Contract value: 1 (USD)
Price original: 1 (EUR)

Source: TED
Deadline: 21 days
Descripition in original language
Tags: Drainage works

Description

  1. Section I
    1. Name and addresses
      Hamburger Hochbahn AG
      Steinstraße 20
      Hamburg
      20095
      Germany
      E-mail: olaf.kuchel@hochbahn.de
      Fax: +49 403288-2135
    2. Joint procurement
    3. Communication
      The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at
      http://hochbahn.de/ausschreibungen
      Additional information can be obtained from the abovementioned addressto the abovementioned address
    4. Type of the contracting authority:
    5. Main activity:
      Urban railway, tramway, trolleybus or bus services
  2. Section II
    1. Scope of the procurement:
      1. Title:

        „Landschaftsbauarbeiten, Leitungsbauarbeiten“ Barrierefreier Ausbau U-Bahnhaltestelle Langenhorn Nord


      2. Main CPV code:
        45232451
      3. Type of contract:
        Works
      4. Short description:

        Im Rahmen Barrierefreier Ausbau U-Bahnhaltstelle Langenhorn-Nord wird im westlichen Bahndamm der Haltestelle eine neue Schalterhalle mit Zugang errichtet. Die Baustelleneinrichtung befindet sich zwischen der Straße Foorthkamp und dem Bahndamm.

        Mit den ausgeschriebenen Leistungen sind die Arbeiten zum Wegebau des neuen Zugangs, die Arbeiten zur Errichtung einer Bike + Ride-Anlage südlich des neuen Zugangs, zum Wegebau im Vorfeld von Zugang und Bike + Ride-Anlage („Mischverkehrsflächen“) und Leitungsbauarbeiten durchführen.

        Im LV „Landschaftsbauarbeiten, Leitungsbauarbeiten“ werden folgende Gewerke ausgeschrieben: Baustelleneinrichtung, Wegebau, Leitungsbau (Regen-, Schmutz- und Trinkwasser-Leitungen), Zaunbau, Betonarbeiten/Mauern, Ansaat-/ Pflanzarbeiten einschl. Fertigstellungs- und Entwicklungspflege.


      5. Estimated total value:
        Value excluding VAT: 1.00 EUR
      6. Information about lots:
        This contract is divided into lots: no
    2. Description
      1. Title:
      2. Additional CPV code(s):
        77310000
      3. Place of performance:
      4. Description of the procurement:

        — ca. 1 150 m2 Belagsarbeiten mit Betonwerksteinen, Einfassungen, Schnittarbeiten,

        — ca. 120 m RW-Leitungen mit Schachtbauwerken, ca. 80 m SW-Leitungen mit Schachtbauwerken, ca. 80 m Trinkwasserleitungen,

        — Fundamente für Einstellanlagen und Überdachungen der B+R-Anlage, ca. 30 m3 bewehrter Beton,

        — Winkelstützmauer Länge ca. 20 m,

        — Anpflanzungen, z.T. in der Bahnböschung: 19 Hochstämme, 10 Solitärsträucher, ca. 130 Sträucher und ca. 100 Bodendecker,

        — 70 m Stabgitterzaun mit Toren im Böschungsverlauf und oberhalb des Eingangsportals.


      5. Award criteria:
      6. Estimated value:
        Value excluding VAT: 1.00 EUR
      7. Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system:

        Start: 2018-05-02
        End: 2018-09-30
        This contract is subject to renewal: no
      8. Information about the limits on the number of candidates to be invited:
        Envisaged minimum number: 3
      9. Information about variants:
        Variants will be accepted: no
      10. Information about options:
        Options: no
      11. Information about electronic catalogues:

      12. Information about European Union funds:
        The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
      13. Additional information:

        Die Ausschreibungsunterlagen können auf der Internetseite http://hochbahn.de/ausschreibungen zu Informationszwecken eingesehen werden.

        Nach erfolgreich absolviertem Teilnahmeantrag, unter Berücksichtigung der Kriterien nach III.1.4), erfolgt eine separate Aufforderung zur Angebotsabgabe.


  3. Section III
    1. Conditions for participation:
      1. Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers:
        List and brief description of conditions:

        1) Nachweis über die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister (Ausschlusskriterium);

        2) Nachweis über die Eintragung in das Gewerbezentralregister. Unternehmen können ausgeschlossen werden, sofern eine Eintragung vorhanden ist, die deren Eignung oder Zuverlässigkeit in Frage stellt (fakultatives Ausschlusskriterium);

        3) Nachweis, dass das Unternehmen die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat (Ausschlusskriterium);

        4) Nachweis, dass das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet ist (Ausschlusskriterium);

        5) Erklärung des Unternehmens, ob Ausschlussgründe gemäß §123 oder §124 GWB vorliegen. Unternehmen werden ausgeschlossen, sofern mindestens ein Ausschlussgrund vorliegt und keine Selbstreinigung im Sinne des §125 GWB nachgewiesen wird. Bei Ausschlussgründen gemäß §124 GWB wird der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit berücksichtigt. (fakultatives Ausschlusskriterium).


      2. Economic and financial standing:
        List and brief description of selection criteria:

        1) Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 1 Mio EUR pro Schadensfall. Ausschluss, wenn Nachweis nicht erbracht wird (Ausschlusskriterium);

        2) Nachweis der Eignung des für die Leitung und Aufsicht vorgesehenen technischen Personals, inkl. Qualifikation;

        3) Eigenerklärung, dass im Auftragsfalle deutsch sprechendes Schlüsselpersonal (Projektleiter, Bauleiter und Obermonteur) eingesetzt wird;

        4) Darstellung der Verfügbarkeit des Schlüsselpersonals für die Abwicklung der Baumaßnahme vor Ort;

        5) Umsatz des Unternehmens für vergleichbare Bauleistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.


      3. Technical and professional ability:
        List and brief description of selection criteria:

        — Insgesamt fünf Referenzen für die Ausführung von Landschaftsbauarbeiten, einschl. Pflanzarbeiten und Leitungsbauarbeiten (RW, SW und Trinkwasser) auf öffentlichem Grund in den letzten 3 Jahren mit einem Auftragsvolumen von > 50 000 EUR netto, wobei mindestens eine Referenz aus jedem Bereich vorzulegen ist.


      4. Information about reserved contracts:
      5. Deposits and guarantees required:
      6. Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:
      7. Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:

        Gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.

        Bietergemeinschaften haben mit Angebotsabgabe eine von allen Mitgliedern unterzeichnetete Erklärung (Bietergemeinschaftserklärung) abzugeben:

        — in der die verbindliche Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist,

        — in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrages bevollmächtigte Vertreterbezeichnet ist,

        — dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsgeschäftlicht vertritt,

        — in der die Zuweisung der Leistungsanteile der einzelnen Mitglieder ausgewiesen ist,

        — dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

        Wird diese Bietergemeinschaftserklärung nicht mit Angebotsabgabe eingereicht oder ist diese nicht von allen Mitgliedern im Original unterschrieben, wird die betreffende Bietergemeinschaft vom Vergabevefahren ausgeschlossen.


    2. Conditions related to the contract:
      1. Information about a particular profession:

      2. Information about staff responsible for the performance of the contract:
  4. Section IV
  5. Description:
    1. Type of procedure:
      Negotiated procedure with prior call for competition
    2. Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system:
    3. Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue:
    4. Information about negotiation:
    5. Information about electronic auction:
    6. Information about the Government Procurement Agreement (GPA):
      The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
  6. Administrative information:
    1. Previous publication concerning this procedure:
    2. Time limit for receipt of tenders or requests to participate:
      Date: 2018-03-12
      Local time: 12:00
    3. Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates:
    4. Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
      DE
    5. Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender:
      (from the date stated for receipt of tender)
    6. Conditions for opening of tenders:
  1. Information about recurrence
    This is a recurrent procurement: no
  2. Information about electronic workflows
  3. Additional information

    Die Ausschreibungsunterlagen können auf der Internetseite http://hochbahn.de/ausschreibungen zu Informationszwecken eingesehen werden.

    Nach erfolgreich absolviertem Teilnahmeantrag, unter Berücksichtigung der Kriterien nach III.1.4), erfolgt eine separate Aufforderung zur Angebotsabgabe.


  4. Procedures for review
    1. Review body
      Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
      Neuenfelder Straße 19
      Hamburg
      21109
      Germany
      Contact person: 21109
      Telephone: +49 40428402441
      Fax: +49 40428402039
    2. Body responsible for mediation procedures
      Europäische Kommission, Generaldirektion Wettbewerb
      Rue de Loi
      Brüssel
      1049
      Belgium
      Contact person: 1049
      Telephone: +32 2991111
      Fax: +32 2950138
    3. Review procedure
      Precise information on deadline(s) for review procedures:

      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann, 30 Kalendertage nach der Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach § 160, Abs. 3 Nr. 1 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

      1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht gerügt hat;

      2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der (in der Bekanntmachung benannten) Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

      3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

      4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.


    4. Service from which information about the review procedure may be obtained

      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines Vertrages mit einem Nachprüfungsverfahren geltend gemacht werden kann, 30 Kalendertage nach der Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach § 160, Abs. 3 Nr. 1 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

      1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht gerügt hat;

      2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der (in der Bekanntmachung benannten) Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

      3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

      4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.


      Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
      Neuenfelder Straße 19
      Hamburg
      21109
      Germany
      Contact person: 21109
      Telephone: +49 40428402441
      Fax: +49 40428402039
  5. Date of dispatch of this notice
    2018-02-05

Other tenders from Germany за for this period

Railway construction works Source: TED

Smoke curtains Source: TED

Works for complete or part construction and civil engineering work Source: TED

Adult and other education services Source: TED

Education and training services Source: TED