Electrical fitting work

Country: Germany
Language: EN DE
Customer: Bischöfliches Ordinariat Mainz
Number: 7051805
Publication date: 13-01-2018
Source: TED
Deadline: 19 days
Descripition in original language

Description

  1. Section I
    1. Name and addresses
      Bischöfliches Ordinariat Mainz
      Bischofsplatz 2
      Mainz
      55116
      Germany
      E-mail: wolfgang.weber@bistum-mainz.de
    2. Joint procurement
    3. Communication
      Access to the procurement documents is restricted. Further information can be obtained at
      http://www.harrer-ing.net/aus/14039_4_THM/VB04/Elektro/
      Additional information can be obtained from Harrer Ingenieure GmbH
      Reinhold-Frank-Str. 48b
      Karlsruhe
      76133
      Germany
      Contact person: 76133
      Telephone: +49 7211819-720
      E-mail: h.sommer@harrer-ing.net
      Fax: +49 7211819-790
      Internet address(es):
      Main address: http://www.harrer-ing.net
      to the abovementioned address
    4. Type of the contracting authority:
      Other type: Verwaltungsbehörde des Bistum Mainz
    5. Main activity:
      Recreation, culture and religion
  2. Section II
    1. Scope of the procurement:
      1. Title:

        Sanierung Ganztagesgymnasium Theresianum Mainz, Oberer Laubenheimer Weg 58, 55131 Mainz – Elektroinstallationen


      2. Main CPV code:
        45311200
      3. Type of contract:
        Works
      4. Short description:

        Das Theresianum in Mainz ist ein Ganztages-Gymnasium in der Trägerschaft des Bistums Mainz.

        Durch den Schulträger ist die Gesamtsanierung des Gymnasiums geplant. Die anstehenden Sanierungsmaßnahmen umfassen folgende Bereiche:

        — Brandschutzsanierungen im Hinblick auf die aktuelle Vorschriftenlage,

        — energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle,

        — grundlegende Erneuerung der Technikzentralen und teilweise der Installationen,

        — Einbau von Brandmelde- und Alarmierungsanlagen,

        — Erneuerung/Ausbau EDV-Netz,

        — Neustrukturierung der Klassenräume,

        — Aufstockung (Ebene 7).

        Aufgrund des Wegfalls von Nutzungsbereichen im Bereich Mediathek (aus Brandschutzgründen), sollen auch im Zuge der Sanierung zusätzliche Klassenräume im Bereich der Verwaltungsebene geschaffen werden. Hierzu ist angedacht, die Verwaltung in das angrenzende Internat zu verlagern.


      5. Estimated total value:

      6. Information about lots:
        This contract is divided into lots: no
    2. Description
      1. Title:
      2. Additional CPV code(s):

      3. Place of performance:
        Main site or place of performance:

        Oberer Laubenheimer Weg 58,

        55131 Mainz.


      4. Description of the procurement:

        Netzersatzanlage:

        Im Gebäudeteil Schulgebäude wird eine neue Netzersatzanlage zur Versorgung von zwei Stück Brandgasventilatoren errichtet. Die zur Zeit installierte Netzersatzanlage wird demontiert und entsorgt.

        Sicherheitsbeleuchtung:

        Die Gebäudeteile Schulgebäude und Internat werden mit einer Sicherheitsbeleuchtung, ausgeführt als Zentralbatterieanlage ausgestattet. Das Sicherheitslichtgerät und die Batterien werden im Schulgebäude in einem neu geschaffenen elektr. Betriebsraum angeordnet.

        Verteilungen:

        Im bestehenden Elektroraum im KG des Schulgebäudes wird eine neue Hauptverteilung für die Liegenschaft errichtet.

        In dieser Hauptverteilung werden die Zähleinrichtungen der einzelnen Verbraucher des Gebäudes vorgesehen. Ausgehende von dieser neuen Hauptverteilung werden alle Unterverteilungen und Gewerkeschaltschränke (Heizung, Klima, Kälte, Aufzüge etc.) im Gebäude sternförmig versorgt.

        Kabel, Leitungen, Verlegesysteme:

        Es ist eine sternförmige Einspeisung der einzelnen Unterverteilungen über 5 Aderleitungen vorzusehen, beginnend von der neu errichteten NSHV.

        Die brandschutztechnische Schottung der durch die Flucht- und Rettungswege verlaufenden Kabel und Leitungen ist gemäß MLAR 2005 durchzuführen.

        Die Verkabelung wird dem Raumcharakter entsprechen, d.h. die Verkabelung wird Aufputz, in Hohlwänden oder Unterputz, bei Häufung mittels geeigneter Verlegesysteme bzw. Kabelträger (Kanäle, Rinne, BR-Kanal) durchgeführt.

        Installationsgeräte:

        Die Installationsgeräte werden im Keller in den Nebenräumen AP/ FR Ausführung in allen anderen Bereichen in u.P. bzw. BR oder HW Installation ausgeführt. Für die geplanten Behinderten-WC´s ist eine Notrufeinrichtung vorgesehen.

        Für die bauseits beigestellten Komponenten wie Rollläden, Jalousie- und RWA-Anlagen ist die Verkabelung und der Anschluss nach Vorgaben der jeweiligen Fachgewerke vorgesehen.

        Beleuchtung:

        Die Beleuchtungsanlagen werden aufgrund der beantragten Fördermittel separat ausgeschrieben.

        Erdungs- und Blitzschutzanlage:

        An dem Bestehenden Gebäude wird die Blitzschutzanlage überarbeitet und wo notwendig ergänzt. Für das Gebäude wird eine neue Erdungsanlage errichtet.

        Brandmeldeanlage:

        Das komplette Gebäude wird gemäß Vorgabe aus dem Brandschutzkonzept mit einer flächendeckenden automatischen Brandmeldeanlage nach VDE 0833-1 und 2 sowie DIN 14675:2003-11 und DIN EN 54 ausgestattet.

        Die Brandmeldeanlage erhält eine direkte Aufschaltung auf die Feuerwehr Mainz.

        Lautsprecheranlage:

        Die Gebäude erhalten eine Lautsprecheranlage, die zur Unterstützung der NGRS-Anlage und zur Übertragung von Durchsagen und des Pausensignales dient.

        Gegensprechanlage:

        Zur Reaktion in Krisensituationen innerhalb des Schulgebäudes soll ein einheitliches Kommunikationsnetzwerksystem in Form von Wand- und Tischsprechstellen installiert werden.

        Passives LAN:

        Die Telekommunikationsdienste werden über die neu zu errichtende strukturierte Verkabelung betrieben, so dass eine konventionelle TK-Verkabelung nicht mehr zum Einsatz kommt.

        Aufstellung der Hauptpositionen:

        1 St. Netzersatzanlage, ausgeführt als Diesel-Aggregat

        1 St. Sicherheitsbeleuchtung, ausgeführt als Zentralbatterieanlage mit 8 Unterstationen

        1 St. Niederspannungshauptverteilung inkl. Abgänge

        25 St. Unterverteilungen inkl. Einbauten

        Ca. 3 000 m Kabelträger, ausgeführt als Rinne oder Kanal.

        Ca. 70 000 m Kabel und Leitungen.

        Ca. 2 500 St. Installationsgeräte.

        1 St. Blitzschutzanlage

        1 St. Baustromversorgung mit 17 Baustromverteiler

        1 St. passives LAN-Netz mit ca. 400 Anschlussdosen Kategorie 6

        1 St. Lautsprecheranlage mit ca. 170 Lautsprecher

        1 St. Brandmeldeanlage mit Aufschaltung auf die Feuerwehr Mainz und

        Ca. 660 automatische und nichtautomatische Melder.

        1 St. Notruf- und Gefahren-Reaktionssystem mit ca. 100 St. Notruf IP Sprechstellen

        Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen sind unter http://www.harrer-ing.net/aus/14039_4_THM/VB04/Elektro/ nach Registrierung kostenlos abrufbar.


      5. Award criteria:
      6. Estimated value:

      7. Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system:

        Start: 2018-02-19
        End: 2019-08-31
        This contract is subject to renewal: no
      8. Information about the limits on the number of candidates to be invited:
      9. Information about variants:
        Variants will be accepted: yes
      10. Information about options:
        Options: no
      11. Information about electronic catalogues:

      12. Information about European Union funds:
        The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
      13. Additional information:
  3. Section III
    1. Conditions for participation:
      1. Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers:
        List and brief description of conditions:

        Präqualifizierte Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauleistungen von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüIIen.

        Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt KEV 179 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärung auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmer) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ (KEV 179) genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.


      2. Economic and financial standing:
        List and brief description of selection criteria:

        Präqualifizierte Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauleistungen von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüIIen.

        Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt KEV 179 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärung auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmer) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ (KEV 179) genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.


      3. Technical and professional ability:
        List and brief description of selection criteria:

        Präqualifizierte Unternehmer führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauleistungen von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüIIen.

        Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt KEV 179 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärung auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmer) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ (KEV 179) genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.


      4. Information about reserved contracts:
    2. Conditions related to the contract:
      1. Information about a particular profession:
        Contract performance conditions:

        Siehe Vergabeunterlagen


      2. Information about staff responsible for the performance of the contract:
  4. Section IV
  5. Description:
    1. Type of procedure:
      Open procedure
    2. Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system:
    3. Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue:
    4. Information about negotiation:
    5. Information about electronic auction:
    6. Information about the Government Procurement Agreement (GPA):
      The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
  6. Administrative information:
    1. Previous publication concerning this procedure:
      Notice number in the OJ S: 2017/S 077-148146
    2. Time limit for receipt of tenders or requests to participate:
      Date: 2018-02-09
      Local time: 09:00
    3. Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates:
    4. Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
      DE
    5. Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender:
      Tender must be valid until: 2018-03-29
      (from the date stated for receipt of tender)
    6. Conditions for opening of tenders:
      Date: 2018-02-09
      Local time: 09:00
      Place:

      Bischöfliches Ordinariat Mainz.

      Anmeldung an der Pforte.

      Bischofsplatz 2.

      55116 Mainz


  1. Information about recurrence
    This is a recurrent procurement: no
  2. Information about electronic workflows
  3. Additional information
  4. Procedures for review
    1. Review body
      Vergabekammer Rheinland-Pfalz
      Mainz
      Germany
      E-mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
    2. Body responsible for mediation procedures

    3. Review procedure
    4. Service from which information about the review procedure may be obtained
      Vergabekammer Rheinland-Pfalz
      Mainz
      Germany
      E-mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
      Internet address: http://www.rp-karlsruhe.de
  5. Date of dispatch of this notice
    2018-01-11

Other tenders from Germany за for this period

Road bridge construction work Source: TED

Building demolition and wrecking work and earthmoving work Source: TED

Painting work Source: TED

Landscaping work Source: TED

Weiter zur Ausschreibung Source: Deutschen Bahn AG