Engineering design services for mechanical and electrical installations for buildings

Country: Germany
Language: EN DE
Customer: BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH
Number: 7033647
Publication date: 12-01-2018
Source: TED
Deadline: 20 days
Descripition in original language
Tags: Electrical services Engineering services

Description

  1. Section I
    1. Name and addresses
      BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH
      Warener Straße 7
      Berlin
      12683
      Germany
      Telephone: +49 305681-1410
      E-mail: Rainer.Assmus@ukb.de
    2. Joint procurement
    3. Communication
      The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at
      https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4YHHYE4E%22
      Additional information can be obtained from the abovementioned addresselectronically via: https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4YHHYE4E%22

    4. Type of the contracting authority:
      Other type: Berufsgenossenschaftliche Klinik
    5. Main activity:
      Health
  2. Section II
    1. Scope of the procurement:
      1. Title:

        Ukb Planungsleistungen Entrauchung SIL 2


        Reference number: EU_17-25
      2. Main CPV code:
        71321000
      3. Type of contract:
        Services
      4. Short description:

        Erbringung von Planungs- und Objektüberwachungsleistungen der Technischen Gebäudeausrüstung für die Leistungsphasen 5-9 gemäß HOAI in den Kostengruppen 430, 440 und 480 mit dem Ziel des Aufbaus regelwerksgerechter Entrauchungsanlagen und Entrauchungssteuerungen mit dem Anspruch der SIL II- Konformität.


      5. Estimated total value:

      6. Information about lots:
        This contract is divided into lots: no
    2. Description
      1. Title:
      2. Additional CPV code(s):
        71321400
      3. Place of performance:
        Main site or place of performance:

        BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH

        Warener Straße 7

        12683 Berlin


      4. Description of the procurement:

        Der Umfang der Planungsleistungen beläuft sich auf 28 Entrauchungsanlagen in verschiedenen Leistungsstufen und unterschiedlichen Entrauchungsszenarien.

        Mit zu berücksichtigen sind sowohl die Aspekte der Sicherheitsstromversorgung als auch Kommunikations- Verknüpfungen mit Fremdanlagen. Die Leistung ist in mehreren Bauabschnitten über 6 Jahre hinweg, ohne Störung des laufenden Krankenhausbetriebes, zu erbringen. Hier sind die entsprechenden notwendigen Provisorien planungsseitig mit zu betrachten.

        Der Beginn der Leistung ist für das 1.Qurtal 2018 geplant.

        Die Leistung ist in Abschnitten zu erbringen.

        Die zu erwartenden anrechenbaren Kosten für die gesamte Maßnahme liegen bei ca. 7 200 000 EUR über alle 3 Kostengruppen.


      5. Award criteria:
        Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
      6. Estimated value:

      7. Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system:
        Duration in months: 72
        This contract is subject to renewal: no
      8. Information about the limits on the number of candidates to be invited:
        Envisaged minimum number: 3
        Maximum number: 7
        Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

        Der Auftraggeber wird 3 bis 7 Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften für das weitere Verfahren auswählen, sofern eine entsprechende Anzahl von geeigneten Bewerbern bzw. Bewerbergemeinschaften zur Verfügung steht. Der Auftraggeber wird zur Auswahl der Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften in 3 Stufen vorgehen: 1) Formelle Prüfung des Teilnahmeantrages;

        2) Überprüfung der Eignung des Bewerbers bzw. der Bewerbergemeinschaft anhand der in der Bekanntmachung genannten Eignungsanforderungen;

        3) Auswahl der Bewerber, die die Eignungskriterien pro Los am besten erfüllen.

        Der Auftraggeber wird zur Abgabe eines Angebotes die 3 bis 7 Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften auffordern, die die Eignungsvoraussetzungen am besten erfüllen (Ranking). Er behält sich vor, nur die 3 besten Bewerber aufzufordern, auch wenn mehr Bewerber die Eignungsanforderungen erfüllen. Um das Ranking zu ermitteln, wird der Auftraggeber die Eignungsvoraussetzungen anhand der Vergleichbarkeit der angegebenen Referenzen mit dem zu vergebenden Auftrag wie folgt bewerten:

        Maßgeblich ist, inwieweit der Bewerber / die Bewerbergemeinschaft auf Erfahrung mit vergleichbaren Aufgabenstellungen verweisen kann, weil er allein oder gemeinsam mit den weiteren Unternehmen, die Teil einer Bewerbergemeinschaft sind, bereits Aufträge vergleichbarer Art und Größenordnung abgewickelt hat. Maßgeblich ist, inwieweit der Bewerber / die Bewerbergemeinschaft auf Erfahrung mit vergleichbaren Aufgabenstellungen verweisen kann, weil er allein oder gemeinsam mit den weiteren Unternehmen, die Teil einer Bewerbergemeinschaft sind, bereits Aufträge vergleichbarer Art und Größenordnung abgewickelt hat. Bei der Bewertung der Referenzen werden dabei folgende Punkte an den Leistungserwartungen des Auftraggebers gemessen:

        — Vergleichbarkeit der Leistungsinhalte in Bezug auf die technischen Anforderungen,

        — Leistungserbringung in einem Krankenhaus,

        — Entsprechung der Projektkosten nach DIN 276 (KG 430, 440 480) den Kosten, die den zu vergebenden Leistungen zugrunde liegen,

        — Anteil der selbst erbrachten Leistungen,

        — Qualifikation und Erfahrung des Leistungspersonals Punktevergabe.

        Die Punktevergabe erfolgt nach folgendem Maßstab:

        10 Punkte: Hervorragende Darstellung im Vergleich zur Leistungserwartung,

        8 Punkte: Sehr gute Darstellung im Vergleich zur Leistungserwartung,

        6 Punkte: Gute Darstellung im Vergleich zur Leistungserwartung,

        4 Punkte: Mittelmäßige Darstellung mit Mängeln im Vergleich zur Leistungserwartung,

        2 Punkte: In weiten Teilen mängelbehaftete Darstellung im Vergleich zur Leistungserwartung,

        0 Punkte: Ungenügende Darstellung im Vergleich zur Leistungserwartung.

        Die Leistungserwartung wird im Übrigen daran bemessen, ob die Angaben des Bewerbers bzw. der Bewerbergemeinschaft erwarten lassen, dass der Bewerber bzw. die Bewerbergemeinschaft in der Lage sein wird, das ausgeschriebene Projekt durchzuführen.


      9. Information about variants:
        Variants will be accepted: no
      10. Information about options:
        Options: no
      11. Information about electronic catalogues:

      12. Information about European Union funds:
        The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
      13. Additional information:
  3. Section III
    1. Conditions for participation:
      1. Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers:
        List and brief description of conditions:

        — Nachweis über geeignete mit Fachplaner (Diplomingenieuren) mit Schwerpunkt Gebäudeautomation,

        — Eingenerklärung darüber, dass nachweislich keine Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt, und zwar bezogen auf zwingende Ausschlussgründe gemäß § 123 GWB wie auch auf fakultative Ausschlussgründe gemäß § 124 GWB,

        — Eigenerklärung des Bieters über die Eintragung in ein Berufsregister,

        — Eigenerklärung des Bieters über die Mitgliedschaft in einer anzugebenden Berufsgenossenschaft.


      2. Economic and financial standing:
        List and brief description of selection criteria:

        — Der Auftragnehmer hat vor Beginn seiner Tätigkeit eine Betriebshaftpflichtversicherung auf eigene Kosten abzuschließen und bis zur Beendigung des Vertrages aufrechtzuerhalten. Die Deckungssummen müssen pro Schadensfall mindestens betragen:

        5 000 000 EUR für Personenschäden,

        3 000 000 EUR für Vermögens- und Sachschäden und müssen jährlich mindestens zweimal in voller Höhe ungeschmälert zur Verfügung stehen (2-fach Maximierung). Der Nachweis kann nicht durch die Angabe der Nummer des für den öffentlichen Auftraggeber zugänglichen Präqualifikationsregisters geführt werden.


        Minimum level(s) of standards possibly required:

        Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung mit den oben angegebenen Deckungssummen


      3. Technical and professional ability:
        List and brief description of selection criteria:

        — Erklärung gemäß Angaben in der Erklärung zur Eignung, dass die an der Ausführung der Leistungen beteiligten Fachplaner Dipl.-Ingenieure mit dem Schwerpunkt Gebäudeautomation sind,

        — Eine Liste mit mindestens einer Referenz über in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren ausgeführte vergleichbare Leistungen. Die Leistungen müssen in Bezug auf Art, Umfang und Schwierigkeit mit den hier zu vergebenden Leistungen vergleichbar sein. Die Angaben erfolgen unter Beschreibung der Art des Referenzobjektes, der anlagentechnischen Ausstattung und Ausstattungsqualität, des Zeitraums und Ortes der Leistungserbringung, der Projektkosten nach DIN 276 (KG 430, 440 480) und des Anteils der selbst erbrachten Leistungen.

        Zur Prüfung der Referenzen ist der Auftraggeber nebst Ansprechpartner und aktueller Kontaktdaten anzugeben. Der Nachweis kann nicht durch die Angabe der Nummer eines für den öffentliche Auftraggeber zugänglichen Präqualifikationsregisters geführt werden.

        Eigenerklärung zur Vorstellung des Projektteams – Projektleiter (PL), Projektmitarbeiter, Projektmitarbeiter (PMA-AG 3) Projektmitarbeiter (PMA-AG4), Projektmitarbeiter (PMA-AG8) insbesondere Angaben zu:

        Name, Ausbildung/Studienabschluss, Berufserfahrung, Umfang der bisher erbrachten Leistungen, Qualifikationen/ Schulungen, Berufserfahrung mit vergleichbaren Projekten.


        Minimum level(s) of standards possibly required:

        Der Projektleiter muss ein Dipl.-Ing. mit dem Schwerpunkt Gebäudeautomation sein.

        Erfahrung mit mindestens einer Referenz über in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren ausgeführte vergleichbare Leistungen. Die Leistungen müssen in Bezug auf Art, Umfang und Schwierigkeit mit den hier zu vergebenden Leistungen vergleichbar sein.


      4. Information about reserved contracts:
    2. Conditions related to the contract:
      1. Information about a particular profession:
        Reference to the relevant law, regulation or administrative provision:

        § 75 Abs. 2 und 3 VgV


      2. Information about staff responsible for the performance of the contract:
        Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
  4. Section IV
  5. Description:
    1. Type of procedure:
      Competitive procedure with negotiation
    2. Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system:
    3. Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue:
    4. Information about negotiation:
      The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
    5. Information about electronic auction:
    6. Information about the Government Procurement Agreement (GPA):
      The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
  6. Administrative information:
    1. Previous publication concerning this procedure:
    2. Time limit for receipt of tenders or requests to participate:
      Date: 2018-02-08
      Local time: 13:00
    3. Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates:
      Date: 2018-03-01
    4. Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
      DE
    5. Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender:
      (from the date stated for receipt of tender)
    6. Conditions for opening of tenders:
  1. Information about recurrence
    This is a recurrent procurement: no
  2. Information about electronic workflows
    Electronic ordering will be used
  3. Additional information

    Soweit in dieser Bekanntmachung / Aufforderung nichts Abweichendes geregelt ist, wird die gesamte Bieterkommunikation, einschließlich der Versendung von Informationsschreiben nach § 134 GWB sowie des Zuschlagsschreibens, über die Vergabeplattform DTVP abgewickelt, wobei die Textform einzuhalten ist. Die Vergabestelle wird dabei vertreten durch die Syndikusrechtsanwälte der BG Kliniken – Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung, Bereich Recht / Zentrale Vergabestelle.

    Die Teilnahmeanträge/Angebote müssen über die Vergabeplattform DTVP in elektronischer Form so rechtzeitig eingereicht werden, dass sie bis zum Ende der Teilnahme-/Angebotsfrist vollständig übermittelt worden sind. Dabei ist genügend Zeit für die Anmeldung des Bieters auf der Vergabeplattform und für den Übermittlungsvorgang einzuplanen. Die Bieter werden auf die Erläuterungen des Plattformbetreibers auf den Internetseiten für Bieter (https://support.cosinex.de/unternehmen/) hingewiesen.

    Bekanntmachungs-ID: CXP4YHHYE4E


  4. Procedures for review
    1. Review body
      Vergabekammer des Landes Berlin
      Martin-Luther-Str. 105
      Berlin
      10825
      Germany
      Contact person: 10825
    2. Body responsible for mediation procedures

    3. Review procedure
      Precise information on deadline(s) for review procedures:

      Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Die o. a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135 Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist.


    4. Service from which information about the review procedure may be obtained

      Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen Vergabekammer zu stellen (§ 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)). Die o. a. Fristen gelten nicht, wenn der Auftraggeber gemäß § 135 Absatz 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist.



  5. Date of dispatch of this notice
    2018-01-10

Other tenders from Germany за for this period

Research and experimental development services Source: TED

Medical education services Source: TED

Sludge-treatment works Source: TED

Architectural, construction, engineering and inspection services Source: TED

Planting and maintenance services of green areas Source: TED