Ventilation equipment

Description

  1. Section I
    1. Name and addresses
      DB Netz AG (Bukr 16)
      Theodor-Heuss-Allee 7
      Frankfurt am Main
      60486
      Germany
      Telephone: +49 3029756878
      E-mail: Klaus-Dieter.Alten@deutschebahn.com
      Fax: +49 6926521757
    2. Joint procurement
    3. Communication
      The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at
      http://www.deutschebahn.com/bieterportal
      Additional information can be obtained from FEA2 – Beschaffung Maschinen, Techn. Facility Management und Material
      Caroline-Michaelis-Straße 5-11
      Berlin
      10115
      Germany
      Contact person: 10115
      Telephone: +49 3029756878
      E-mail: Klaus-Dieter.Alten@deutschebahn.com
      Fax: +49 6926521757
      Internet address(es):
      Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
      electronically via: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

      FEA2 – Beschaffung Maschinen, Techn. Facility Management und Material
      Caroline-Michaelis-Straße 5-11
      Berlin
      10115
      Germany
      Contact person: 10115
      Telephone: +49 3029756878
      E-mail: Klaus-Dieter.Alten@deutschebahn.com
      Fax: +49 6926521757
      Internet address(es):
      Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
    4. Type of the contracting authority:
    5. Main activity:
      Railway services
  2. Section II
    1. Scope of the procurement:
      1. Title:

        GS.EA 22 Al – Temporäre stationäre Bewetterungsanlagen im 2. Halbjahr 2018, Paket Limburg Strecke 2690


        Reference number: 17FEA29773
      2. Main CPV code:
        42520000
      3. Type of contract:
        Services
      4. Short description:

        GS.EA 22 Al – Temporäre stationäre Bewetterungsanlagen im 2. Halbjahr 2018, Paket Limburg Strecke 2690 während der Schienenerneuerung auf der Strecke 2690 KRM

        In folgenden Tunnel:

        1. Dickheck – Tunnel (Tunnellänge = 570 m) Str. 2690;

        2. Wahnscheid – Tunnel (Tunnellänge = 735 m) Str. 2690;

        3. Eichheide – Tunnel (Tunnellänge = 1 750 m) Str. 2690.

        Beschreibung: Luftaustausch durch Bewetterung der Tunnel zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden der Mitarbeiter durch giftige Gase

        Projektleiter: DB Netz AG, Alexander Leue


      5. Estimated total value:

      6. Information about lots:
        This contract is divided into lots: no
    2. Description
      1. Title:
      2. Additional CPV code(s):
        42520000
      3. Place of performance:
        Main site or place of performance:

        Siehe Anlage Leistungsverzeichnis


      4. Description of the procurement:

        Temporäre stationäre Bewetterungsanlagen während der Schienenerneuerung

        Auf der Strecke 2690 KRM in folgenden Tunnel:

        1. Dickheck – Tunnel (Tunnellänge = 570 m) Str. 2690;

        2. Wahnscheid – Tunnel (Tunnellänge = 735 m) Str. 2690;

        3. Eichheide – Tunnel (Tunnellänge = 1 750 m) Str. 2690.

        Beschreibung: Luftaustausch durch Bewetterung der Tunnel zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden der Mitarbeiter durch giftige Gase

        Umfang Liefern aller benötigten Anlagen und Hilfseinrichtungen sowie Zubehör komplett. Liefern, aufbauen, betreiben und abbauen aller Anlagen und Anlagenteile einschließlich der Anlagen zur Energieerzeugung.

        Beschreibung, Zeichnungen und Berechnungsnachweis der Lüfter. Ermitteln der präzisen Aufstellorte unter Beachtung eisenbahnspezifischer Belange. Permanente Messung und Regelung entsprechend der IST-Werte, Dokumentation des Luftaustausches. Messung des Sauerstoffs und Kohlenmonoxid mit warnenden Geräten. Die gesamte mit der Bauleitung abgestimmte Logistik (Straße und Schiene). Abstimmungen mit Behörden. Erfüllung des relevanten Regelwerks TRGS 554. Der Betrieb erfolgt in enger Abstimmung mit der Bauleitung.

        Projektleiter: DB Netz AG, Alexander Leue, Tel.: +49 6926519448


      5. Award criteria:
        Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
      6. Estimated value:

      7. Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system:

        Start: 2018-08-20
        End: 2018-09-10
        This contract is subject to renewal: no
      8. Information about the limits on the number of candidates to be invited:
      9. Information about variants:
        Variants will be accepted: no
      10. Information about options:
        Options: no
      11. Information about electronic catalogues:

      12. Information about European Union funds:
        The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
      13. Additional information:
  3. Section III
    1. Conditions for participation:
      1. Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers:
        List and brief description of conditions:

        (01) Auszug aus dem Handelsregister, der Handwerksrolle oder dem Berufsregister (Kopie);

        (02) Eigenerklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist;

        (03) Eigenerklärung, dass keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen bestehen;

        (04) Eigenerklärung, dass keine Steuer- oder Abgabeschulden bestehen.


      2. Economic and financial standing:
        List and brief description of selection criteria:

        (05) Erklärung über den Umsatz der letzten 5 Jahre


        Minimum level(s) of standards possibly required:

        (06) Auskunft über die derzeitige personelle Ausstattung (Anzahl fest angestellter Mitarbeiter)


      3. Technical and professional ability:
        List and brief description of selection criteria:

        (07) Angabe von Referenzen zur besonderen Leistungsart (Bewetterung von Tunneln) (bis zu 3 Objekten)


      4. Information about reserved contracts:
      5. Deposits and guarantees required:

        Wir verweisen hier auf die konkreten Anforderungen in den beiliegenden Ausschreibungsunterlagen.


      6. Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:

        Wir verweisen hier auf die konkreten Anforderungen in den beiliegenden Ausschreibungsunterlagen.


      7. Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:

        Bietergemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haften gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der angebotenen Leistung und haben in den Angeboten sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft zu benennen sowie eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigten Vertreter für das Vergabeverfahren, den Abschluss und den Vertrag zu bezeichnen.


    2. Conditions related to the contract:
      1. Information about a particular profession:

        Contract performance conditions:

        Sämtliche in Ziffer III.1) geforderten Erklärungen und Unterlagen sind vollständig und fristgerecht vorzulegen. Das Fehlen sowie der Verweis auf vorherige Vergabeverfahren kann zum Ausschluss vom weiteren Vergabeverfahren führen.

        Alle Erklärungen/Unterlagen sind in deutscher Sprache abzugeben. Hinsichtlich Unterlagen, die in einer anderen Sprache erstellt wurden, ist eine beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache vorzulegen.


      2. Information about staff responsible for the performance of the contract:
  4. Section IV
  5. Description:
    1. Type of procedure:
      Open procedure
    2. Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system:
      Framework agreement with a single operator
    3. Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue:
    4. Information about negotiation:
    5. Information about electronic auction:
    6. Information about the Government Procurement Agreement (GPA):
      The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
  6. Administrative information:
    1. Previous publication concerning this procedure:
      Notice number in the OJ S: 2017/S 206-426697
    2. Time limit for receipt of tenders or requests to participate:
      Date: 2018-02-19
      Local time: 13:00
    3. Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates:
    4. Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
      DE
    5. Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender:
      Tender must be valid until: 2018-05-09
      (from the date stated for receipt of tender)
    6. Conditions for opening of tenders:
      Date: 2018-02-19
      Local time: 13:00
      Place:

      Bei der Öffnung der Angebote dürfen Personen anwesend sein: nein


      Information about authorised persons and opening procedure:

      Ort: die oben genannte Vergabestelle in Berlin


  1. Information about recurrence
    This is a recurrent procurement: no
  2. Information about electronic workflows
  3. Additional information

    Ort: die oben genannte Vergabestelle in Berlin


  4. Procedures for review
    1. Review body
      Vergabekammer des Bundes
      Villemomblerstr. 76
      Bonn
      53123
      Germany
      Contact person: 53123
    2. Body responsible for mediation procedures

    3. Review procedure
      Precise information on deadline(s) for review procedures:

      Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.


    4. Service from which information about the review procedure may be obtained

      Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.



  5. Date of dispatch of this notice
    2017-12-18

Other tenders from Germany за for this period

Energy and related services Source: TED

Sewage, refuse, cleaning and environmental services Source: TED

Technical planning services Source: TED

Electrical signalling equipment for railways Source: TED

Public-service buses Source: TED