Electronic equipment

Country: Germany
Language: EN DE
Customer: DB Regio AG (Bukr 12)
Number: 1837803
Publication date: 06-05-2017
Contract value: 8 928 571 (USD)
Price original: 7 500 000 (EUR)

Source: TED
Descripition in original language
Tags: electrotechnical, electronic and electromechanical equipment

Description

  1. Section I
    1. Name and addresses
      DB Regio AG (Bukr 12)
      Stephensonstr. 1
      Frankfurt am Main
      60326
      Germany
      Telephone: +49 8913084818
      E-mail: henry.sorkalla@deutschebahn.com
      NUTS code: DE712
    2. Joint procurement
    3. Communication
      The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at
      http://www.deutschebahn.com/bieterportal
      Additional information can be obtained from FEF241 – Beschaffungsmarktmanagement Schienenfahrzeugteile
      Richelstraße 3
      München
      80634
      Germany
      Contact person: 80634
      Telephone: +49 8913084818
      E-mail: henry.sorkalla@deutschebahn.com
      Fax: +49 8913084816
      NUTS code: DE
      Internet address(es):
      Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
      electronically via: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
      to the abovementioned address
    4. Type of the contracting authority:
    5. Main activity:
      Railway services
  2. Section II
    1. Scope of the procurement:
      1. Title:

        Multifunktionales Telematik-System für Schienenfahrzeuge der DB Regio AG.


        Reference number: 17FEF26291
      2. Main CPV code:
        31710000
      3. Type of contract:
        Supplies
      4. Short description:

        Die DB Regio plant die Einrichtung eines multifunktionalen Telematik-Systems für große Teile ihrer Schienenfahrzeugflotten.

        Das multifunktionale Telematik-System (kurz MTS) ist ein IT-Verfahren. Es besteht landseitig aus einem Telematik-Server inkl. Anwendungen (kurz TS), an das fahrzeugseitig eine große Anzahl von Bord-Telematik-Systemen (kurz BTS) per Mobilfunkverbindung angebunden ist.

        Das Beschaffungsvorhaben zur Einrichtung des MTS gliedert umfasst die Beschaffung der BTS und die Beschaffung der technischen Betriebsführungsleistungen für MTS und BTS.

        Die Bord-Telematik-Systeme sollen gekauft und dem Lieferer als Dienstleister zur Betriebsführung beigestellt werden.

        Die DB Regio verfolgt mit der Beschaffung des MTS folgende Ziele:

        Reduzierung von Energieverbrauch und CO2-Emissionen,

        Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern,

        Operative Exzellenz

        Die Anzahl der zu liefernden BTS kann erst nach Auftragsvergabe festgelegt werden, da sie abhängig von Zielerreichung und Akzeptanz des MTS ist.

        Die DB Regio plant bis Ende 2017 bis zu 1.200 BTS zu verbauen und ist daher auf kurze Lieferzeiten angewiesen.

        Der Gesamtvergabewert über die Vertragslaufzeit ist von 0 – 8 Mio EUR geplant.


      5. Estimated total value:
        Value excluding VAT: 7 500 000.00 EUR
      6. Information about lots:
        This contract is divided into lots: no
    2. Description
      1. Title:
      2. Additional CPV code(s):
        31710000, 48810000
      3. Place of performance:
        NUTS code: DE
        Main site or place of performance:

        Deutschland.


      4. Description of the procurement:

        Kauf von Bord-Telematik-Systemen und deren technische Betriebsführung.


      5. Award criteria:
        Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
      6. Estimated value:
        Value excluding VAT: 7 500 000.00 EUR
      7. Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system:

        Start: 2017-07-30
        End: 2019-07-30
        This contract is subject to renewal: yes
        Description of renewals:

        Der AG hat die Möglichkeit den Vertrag spätestens sechs Monate vor Vertragsende zweimalig um 24 Monate zu gleichen Konditionen zu verlängern.


      8. Information about the limits on the number of candidates to be invited:
      9. Information about variants:
        Variants will be accepted: no
      10. Information about options:
        Options: yesDescription of options:

        Die anzubietenden Optionen sind in der technischen Leistungsbeschreibung enthalten.


      11. Information about electronic catalogues:

      12. Information about European Union funds:
        The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
      13. Additional information:
  3. Section III
    1. Conditions for participation:
      1. Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers:
        List and brief description of conditions:

        Handelsregisterauszug gemäß Eignungskriterien.


      2. Economic and financial standing:
        Selection criteria as stated in the procurement documents
      3. Technical and professional ability:
        Selection criteria as stated in the procurement documents
      4. Information about reserved contracts:
      5. Deposits and guarantees required:
      6. Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:
      7. Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:
    2. Conditions related to the contract:
      1. Information about a particular profession:

      2. Information about staff responsible for the performance of the contract:
        Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract
  4. Section IV
  5. Description:
    1. Type of procedure:
      Negotiated procedure with prior call for competition
    2. Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system:
      Framework agreement with a single operator
    3. Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue:
    4. Information about negotiation:
    5. Information about electronic auction:
    6. Information about the Government Procurement Agreement (GPA):
      The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
  6. Administrative information:
    1. Previous publication concerning this procedure:
    2. Time limit for receipt of tenders or requests to participate:
      Date: 2017-05-18
      Local time: 10:00
    3. Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates:
      Date: 2017-05-26
    4. Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
      DE
    5. Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender:
      (from the date stated for receipt of tender)
    6. Conditions for opening of tenders:
  1. Information about recurrence
    This is a recurrent procurement: no
  2. Information about electronic workflows
    Electronic ordering will be used
  3. Additional information
  4. Procedures for review
    1. Review body
      Vergabekammer des Bundes
      Villemomblerstr. 76
      Bonn
      53123
      Germany
      Contact person: 53123
    2. Body responsible for mediation procedures

    3. Review procedure
      Precise information on deadline(s) for review procedures:

      Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.


    4. Service from which information about the review procedure may be obtained

      Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.


      Vergabekammer des Bundes
      Villemomblerstr. 76
      Bonn
      53123
      Germany
      Contact person: 53123
  5. Date of dispatch of this notice
    2017-05-02

Other tenders from Germany за for this period

Low-floor buses Source: TED

Railway station construction work Source: TED

Railway station construction work Source: TED

Track construction works Source: TED

Rail terminal building construction work Source: TED