Landscape architectural services

19 jan

Number: 5714575

Country: Germany

Source: TED


Link to original

To view links to the source need to register

Publication date


19-01-2018

Description


  1. Section I
    1. Name and addresses
      Stadt Nürnberg – SÖR
      Sulzbacher Straße 2-6
      Nürnberg
      90489
      Germany
      E-mail: gabriele.zehnle@stadt.nuernberg.de
    2. Type of the contracting authority:
      Regional or local authority
    3. Main activity:
      General public services
  2. Section II
    1. Scope of the procurement:
      1. Title:

        Neubau Wetzendorfer Park


        Reference number: VGV-SÖR-LP
      2. Main CPV code:
        71420000, 71300000, 71200000, 71320000, 71400000, 71330000, 71356400
      3. Type of contract:
        Services
      4. Short description:

        Der Bebauungsplan Nr. 4641 „Wetzendorf“ sieht die Entwicklung eines neuen Stadtquartiers im Nordwesten von Nürnberg vor. Im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung sollen ca. 1200 Wohneinheiten geschaffen werden. Zentrales und verbindendes Element des neuen Stadtquartiers ist der zukünftige Wetzendorf Park, welcher zentraler Bestandteil dieser Ausschreibung ist. Einen wesentlichen Bestandteil dieses Parks bilden der Wetzendorfer Landgraben und der See graben, die als Rückgrat in die großräumige Parkanlage eingebunden sind. Das gesamte Planungsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 43,6 ha, wovon ca. 5 ha auf Grünzüge und 11 ha auf den zentralen Stadtteilpark entfallen. Für das neue Stadtquartier soll der Park neben klassischen Funktionen einer Grün- und Freifläche auch die technischen und umweltthematischen Anforderungen erbringen. Neben Regenwasserrückhalt und Überflutungsvorsorge sollen naturnah gestaltete Bereiche mit Ausgleichsfunktion in die Freifläche integriert werden.


      5. Information about lots:
        This contract is divided into lots: no
      6. Total value of the procurement:
        Value excluding VAT: 1 276 637.51 EUR
    2. Description
      1. Title:
      2. Additional CPV code(s):
        71300000, 71200000, 71320000, 71400000, 71330000, 71356400
      3. Place of performance:
        Main site or place of performance:

        Nürnberg


      4. Description of the procurement:

        1. Objektplanung (Freianlagen) gemäß HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39 Leistungsphasen 1-9, inklusive besonderer Leistungen (Leistungsphase 1 um 2 % verringert, Leistungsphase 7 um 0,75 % verringert):

        Vorerst werden nur die Leistungsphasen 1 und 2, Teil 3, Abschnitt 2, § 39 beauftragt (Stufe 1). Die Weiterbeauftragung der Stufe 2 (Leistungsphasen 3 – 4, HOAI 2013,Teil 3, Abschnitt 2, § 39), der Stufe 3 (Leistungsphasen 5 – 7, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39) und Stufe 4 (Leistungsphasen 8-9, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39) ist optional und erfolgt unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Maßnahme durch Politik und Zuschussgeber. Der Auftraggeber hat somit jederzeit die Möglichkeit das Vorhaben zu beenden, ohne dass daraus ein Anspruch auf die weitere Beauftragung besteht, noch können daraus sonstige Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. In der Leistungsphase 7 sind nur Teilleistungen zu erbringen, da gewisse Leistungen durch den Auftraggber erbracht werden;

        2.Objektplanung (Ingenieurbauwerke) gemäß HOAI 20013, Teil 3, Abschnitt 3, § 43 Leistungsphasen 1-3, inklusive besonderer Leistungen:

        Es werden die Leistungsphasen 1-3, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 3, § 43 vergeben. Die Anzahl der zu bearbeitenden Objekte in der Leistungsphase 3 wird erst mit dem zu erstellenden Entwässerungskonzepts und dem Abschluss der Leistungsphase 2 festgestellt. Zunächst werden für die Leistungsphase 3 Leistungen für 4 Objekte vergeben und darauf hingewiesen, dass die Möglichkeit besteht, dass sich die Anzahl der zu bearbeitenden Objekte auf bis zu 6 Objekte erhöhen kann;

        3. Aufstellen eines Entwässerungskonzeptes (sonstige besondere Leistung):

        Es wird das Aufstellen eines Entwässerungskonzepts beauftragt.

        Geschätzte Vertragsdauer: Bauzeit bis ca. Mitte 2022 + 4 Jahre Gewährleistung (Lph. 9).


      5. Award criteria:
        Quality criterion - Name: Organisation der Auftragsabwicklung / Weighting: 10
        Quality criterion - Name: Verfügbarkeit während der Auftragsabwicklung vom Projektleiter / stellv. Projektleiter sowie der örtlichen Bauüberwachung / Weighting: 15
        Quality criterion - Name: Projektanalyse / Hernagehensweise / Weighting: 20
        Quality criterion - Name: Arbeitsmethodik während der Auftragsabwicklung / Weighting: 15
        Quality criterion - Name: Kosten / Weighting: 10
        Price - Weighting: 30
      6. Information about options:
        Options: yesDescription of options:

        Die Leistungen der Objektplanung (Freianlagen) gemäß HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39 Leistungsphasen 1-9 werden stufenweise beauftragt:

        — Stufe 1: Leistungsphasen 1 – 2, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39,

        — Stufe 2: Leistungsphasen 3 – 4, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39,

        — Stufe 3: Leistungsphasen 5 – 7, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39,

        — Stufe 4: Leistungsphasen 8 – 9, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39.

        In den Leistungsphasen 1 und 7 sind nur Teilleistungen zu erbringen, da gewisse Leistungen durch den Auftraggeber erbracht werden. Die Weiterbeauftragung der Stufe 2 (Leistungsphasen 3 – 4, HOAI 2013, Teil 3,Abschnitt 2, § 39), der Stufe 3 (Leistungsphasen 5 – 7, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39) und der Stufe 4 (Leistungsphasen 8 – 9, HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 2, § 39) ist optional und erfolgt unter dem Vorbehalt der Bewilligung der Maßnahme durch Politik und Zuschussgeber. Der Auftraggeber hat somit jederzeit die Möglichkeit das Vorhaben zu beenden, ohne dass daraus ein Anspruch auf die weitere Beauftragung besteht, noch können daraus sonstige Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen.

        Die Anzahl der zu bearbeitenden Objekte für die Objektplanung (Ingenieurbauwerke) gemäß HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 3, § 43 für die Leistungsphase 3 wird erst mit dem zu erstellenden Entwässerungskonzepts und dem Abschluss der Leistungsphase 2 festgestellt. Zunächst werden Leistungen für 4 Objekte vergeben und darauf hingewiesen, dass die Möglichkeit besteht, dass sich die Anzahl der zu bearbeitenden Objekte auf bis zu 6 Objekte erhöhen kann. Ein Anspruch auf die Beauftragung von 2 weiteren Objekten entsteht hierdurch jedoch nicht. Sollte es zu der Beauftragung der weiteren Objekte kommen, so werden diese gemäß den zugehörigen anrechenbaren Kosten und der HOAI 2013, Teil 3, Abschnitt 3, §§ 41-44 Leistungsphase 3, Honorarzone II, Mindestsatz vergütet.


      7. Information about European Union funds:
        The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
      8. Additional information:
  3. Section IV
    1. Description:
      1. Type of procedure:
        Competitive procedure with negotiation
      2. Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system:
      3. Information about electronic auction:
      4. Information about the Government Procurement Agreement (GPA):
        The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
    2. Administrative information:
      1. Previous publication concerning this procedure:
        Notice number in the OJ S: 2017/S 121-245315
      2. Information about termination of dynamic purchasing system:
      3. Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice:
  4. Section V
    1. Title:

      Neubau Wetzendorfer Park – Objektplanung Freianlagen


    2. Award of contract
      1. Date of conclusion of the contract: 2017-12-13
      2. Information about tenders:
        Number of tenders received: 2
        Number of tenders received from SMEs: 2
        Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
        Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
        Number of tenders received by electronic means: 0
        The contract has been awarded to a group of economic operators: no
      3. Name and address of the contractor:
        Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner
        Lothstraße 19
        München
        80797
        Germany
        Telephone: +49 8924883830
        E-mail: info@keller-damm-kollegen.de
        Fax: +49 89248838399
        The contractor is an SME: yes
      4. Information on value of the contract/lot (excluding VAT):
        Initial estimated total value of the contract/lot: 1 250 000.00 EUR
        Total value of the contract/lot: 1 232 187.61 EUR
      5. Information about subcontracting:

        Title:

        Neubau Wetzendorfer Park – Objektplanung Ingenieurbauwerke und Aufestellen eines Entwässerungskonzepts


      6. Award of contract
        1. Date of conclusion of the contract: 2017-12-14
        2. Information about tenders:
          Number of tenders received: 2
          Number of tenders received from SMEs: 2
          Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
          Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
          Number of tenders received by electronic means: 0
          The contract has been awarded to a group of economic operators: no
        3. Name and address of the contractor:
          Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner
          Lothstraße 19
          München
          80797
          Germany
          Telephone: +49 8924883830
          E-mail: info@keller-damm-kollegen.de
          Fax: +49 89248838399
          The contractor is an SME: yes
        4. Information on value of the contract/lot (excluding VAT):

          Total value of the contract/lot: 44 449.90 EUR
        5. Information about subcontracting:
          Value excluding VAT: 44 449.90 EUR
          Proportion: 100
          Short description of the part of the contract to be subcontracted:

          Die Objektplanung Ingenieurbauwerke, als auch die Erstellung des Entwässerungskonzepts, wird durch einen Unterauftragnehmer erbracht.


    3. Section VI
      1. Additional information
      2. Procedures for review
        1. Review body
          Vergabekammer Nordbayern, Regierung von Mittelfranken
          Postfach 606
          Ansbach
          91511
          Germany
          Telephone: +49 981531277
          E-mail: vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
          Fax: +49 981531837
        2. Body responsible for mediation procedures

        3. Service from which information about the review procedure may be obtained

          Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

          1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt;

          2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

          3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;

          4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

          Ein Nachprüfungsantrag ist weiterhin unzulässig, wenn der Vertrag wirksam geschlossen wurde. Der Vertrag kann frühestens 10 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation über die Vergabeentscheidung an die betroffenen Bieter erteilt werden. Eine etwaige Unwirksamkeit eines Vertragsschlusses kann nur in einem Nachprüfungsverfahren und nur innerhalb von 30 Kalendertagen ab der vorgenannten Bieterinformation, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht werden. Hat der Auftraggeber den Vertragsschluss im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit in einem Nachprüfungsverfahren 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.


          Siehe VI.4.1
          Ansbach
          Germany
      3. Date of dispatch of this notice
        2018-01-17