Construction work

26 sep

Number: 10184187

Country: Germany

Source: TED


Link to original

To view links to the source need to register

Publication date


26-09-2018

Description


  1. Section I
    1. Name and addresses
      Stadt Hildesheim
      Markt 2
      Hildesheim
      31134
      Germany
      Telephone: +49 5121-3011704
      E-mail: oeffentliche-auftraege@stadt-hildesheim.de
      Fax: +49 5121-301951707
    2. Type of the contracting authority:
      Regional or local authority
    3. Main activity:
      General public services
  2. Section II
    1. Scope of the procurement:
      1. Title:

        Erschließung Stadtteil Ostend (ehem. Mackensenkaserne), Lärmschutzwand

        Reference number: 2058
      2. Main CPV code:
        45000000, 45112000, 34928230, 45223000
      3. Type of contract:
        Works
      4. Short description:

        1 000 m3 Oberbodenabtrag

        1 700 m3 Bodenaushub

        2 600 m3 gelagerten Boden einbauen

        3 050 m3 Schicht aus frostunempfindl. Material

        150 m3 Schottertragschicht

        360 m Tiefbordwinkelsteine

        43 m Winkelstützelemente

        82 St. Pfahlgründung

        1 Psch Werkplanung Lärmschutzwand

        82 St. Pfosten HEM 200/220 bzw. HEB 200/220

        300 m2 Wandsockel

        820 m2 Wandelemente LSW L= 4,00 m

      5. Information about lots:
        This contract is divided into lots: no
      6. Total value of the procurement:
        Value excluding VAT: 850 619.57 EUR
    2. Description
      1. Title:
      2. Additional CPV code(s):
        45112000, 34928230, 45223000
      3. Place of performance:
        Main site or place of performance:

        Stadtteil Ostend (ehem. Mackensen Kaserne) 31135 Hildesheim

      4. Description of the procurement:

        Es wird ein offenes Verfahren durchgeführt.

      5. Award criteria:
      6. Information about options:
        Options: no
      7. Information about European Union funds:
        The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
      8. Additional information:
  3. Section IV
    1. Description:
      1. Type of procedure:
        Open procedure
      2. Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system:
      3. Information about electronic auction:
      4. Information about the Government Procurement Agreement (GPA):
        The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
    2. Administrative information:
      1. Previous publication concerning this procedure:
        Notice number in the OJ S: 2018/S 120-272242
      2. Information about termination of dynamic purchasing system:
      3. Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice:
  4. Section V
    1. Contract No: 2058-Auftrag
    2. Award of contract
      1. Date of conclusion of the contract: 2018-09-13
      2. Information about tenders:
        Number of tenders received: 4
        Number of tenders received from SMEs: 2
        Number of tenders received from tenderers from other EU Member States: 0
        Number of tenders received from tenderers from non-EU Member States: 0
        Number of tenders received by electronic means: 0
        The contract has been awarded to a group of economic operators: no
      3. Name and address of the contractor:
        Bad Oyenhausener Schallschutz GmbH
        Bad Oyenhausen
        Germany
        The contractor is an SME: yes
      4. Information on value of the contract/lot (excluding VAT):
        Initial estimated total value of the contract/lot: 792 000.00 EUR
        Total value of the contract/lot: 850 619.57 EUR
      5. Information about subcontracting:

  5. Section VI
    1. Additional information

      Fragen zum Vergabeverfahren sind schriftlich bzw. per E-Mail über die Vergabeplattform zu stellen. Fragen, die bis spätestens 10 Tage vor Ende der Angebotsfrist beim Auftraggeber eingegangen sind, werden spätestens 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist beantwortet. Später eingehende Fragen gelten als nicht rechtzeitig gestellt und bleiben unberücksichtigt.

      Der öffentliche Auftraggeber weist darauf hin, dass Bewerber/Bieter sich auf der Vergabeplattform https://vergabe.niedersachsen.de freiwillig registrieren können. (freiwillige Registrierung)

      Nur mit erfolgter Registrierung werden die Bieter automatisch über Änderungen an den Vergabeunterlagen informiert und erhalten Bieterrundschreiben auf gestellte Fragen.

      Dies kann ohne Registrierung nicht gewährleistet werden, sodass die Unternehmen sich in diesem Fall selbständig informieren sollten.

      Ohne Registrierung besteht das Risiko, ein Angebot abzugeben, welches auf veralteten Vergabeunterlagen beruht und ohne Registrierung liegt die Verantwortung hierfür beim Bieter.

      Bekanntmachungs-ID: CXQ6YYPYFAW

    2. Procedures for review
      1. Review body
        Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
        Friedrichswall 1
        Hannover
        30159
        Germany
      2. Body responsible for mediation procedures
        Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
        Friedrichswall 1
        Hannover
        30159
        Germany
      3. Service from which information about the review procedure may be obtained

        Gem. § 160 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB) leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unzulässig, soweit:

        1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsvertrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

        2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

        3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

        4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

        Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
        Friedrichswall 1
        Hannover
        30159
        Germany
    3. Date of dispatch of this notice
      2018-09-25